WetterOnline ( https://www.wetteronline.ch )

Klimawandel

Donnerstag, 24.10.2013

Neuer Rekord beim Antarktiseis

Größte je beobachtete Eismasse

Das Eis im Südpolarmeer hat zum zweiten Mal in Folge einen neuen Positivrekord erreicht. Das war 2012 auch schon der Fall. Es gibt aber eine These, wie diese Eiszunahme trotzdem mit der Klimaerwärmung zusammenpasst.

Adeliepinguine auf einer Eisscholle im Südpolarmeer. Erneut gab es in diesem Jahr einen neuen Positivrekord beim antarktischen Eis. Bildquelle: dpa

Die Eisbedeckung des Südpolarmeers hat schon wieder einen neuen Rekordstand erreicht. Mit knapp 20 Millionen Quadratkilometern gab es noch nie seit Beginn der regelmäßigen Messungen so viel Eis vor der Küste der Antarktis. Schon im letzten Jahr hatte man dort neuen Höchststand beim antarktischen Meereis verzeichnet. Damals waren es rund 19 Millionen Quadratkilometer.

Der Grund für die Zunahme der Eismasse in der Antarktis wurde lange kontrovers diskutiert. Ein niederländisches Forscherteam stellte im April diesen Jahres eine Studie vor, in dem salzarmes Schmelzwasser für die Zunahme verantwortlich gemacht wird. Dieses Wasser gefriert deutlich schneller als das salzige Meerwasser, dadurch bildet sich im antarktischen Winter mehr Eis.

Der Abkühlungseffekt des antarktischen Meerwassers in einem stark vereinfachten Schema. Die Gletscher schmelzen und kalben Eisberge, durch das Schmelzwasser entsteht eine kalte, salzarme Wasserschicht. Diese gefriert schneller und kühlt deutlich schneller aus - immer mehr antarktisches Meereis ist die Folge. Bildquelle: WetterOnline

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...