WetterOnline ( https://www.wetteronline.ch )

Klimawandel

Montag, 23.11.2009

Globale Erwärmung stagniert

Was sind mögliche Ursachen?

In den letzten Jahren hat sich der weltweite Temperaturanstieg deutlich abgeschwächt. Während die globalen Temperaturen von den siebziger Jahren bis Ende der neunziger Jahre um etwa 0,5 Grad Celsius zugenommen haben, stagnierte der Anstieg in den letzten 7 bis 8 Jahren, wenn auch auf hohem Niveau. Dabei muss durchaus regional differenziert werden: Während in der Arktis die Temperatur in den letzten 10 Jahren um fast drei Grad Celsius zugenommen hat, kühlte es zum Beispiel in Nordamerika ab. In Deutschland gab es eine leichte Zunahme.

Der Temperaturanstieg stockt

Climate Research Unit - Darstellung der Temperaturanomalie von 1850 bis 2008 in Bezug auf das dreißigjährige Mittel (1961-90). Nach mehr als 40 Jahren stagniert die globale Temperatur erstmals wieder.

Nach Berechnungen von Nasa-Forschern könnte die geringe Sonnenaktivität die Ursache für die stagnierende Erwärmung sein. So ist das Magnetfeld der Sonne seit 1990 fast kontinuierlich zurückgegangen. Der Ozean-Experte Mojib Latif sieht dagegen den Hauptgrund in der sogenannten "Pazifischen Dekaden-Oszillation". Demnach steigt vermehrt kaltes Tiefenwasser am Äquator auf und lässt die Erdatmosphäre abkühlen. Einigkeit herrscht indes über einen langfristigen Erwärmungsprozess, was jedoch nicht heißt, dass es nicht auch mal kühler werden kann.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...