WetterOnline ( https://www.wetteronline.ch )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Diese Seite wurde aktualisiert.
Neu laden
WetterOnline werbefrei genießen?
Mehr Infos…
20:42 Uhr

Fotos: Endlich wieder Regen

Bild: Rosi Borkenhagen Knospe Dornhöfer via WetterMelder Deutschland
In den vergangenen Tagen hat es in einigen Landesteilen ergiebig geregnet. So konnte die Natur endlich aufatmen. Aktuelle Fotos vom Regen sehen Sie in unserer neuen Fotostrecke:
Allein von Donnerstag- bis Freitagabend sind in der Nordwesthälfte oft 10 bis 20 Liter auf den Quadratmeter gefallen, in Teterow in Mecklenburg-Vorpommern sind sogar 29 Liter zusammengekommen. Allein knapp 20 Liter davon fielen nur in einer Stunde. Nach wie vor gibt es aber Regionen, die nicht allzu viel vom dringend benötigten Nass abbekommen haben, so zum Beispiel an der Oder.
Angezeigt werden die Regenmengen in Liter pro Quadratmeter von Donnerstag 20 Uhr bis Freitag 20 Uhr.
19:15 Uhr

Umweltkatastrophe in Russland nach Öl-Leck

Aus einem Kraftwerk im sibirischen Norilsk sind 20.000 Tonnen Diesel in einen Fluss ausgelaufen. Luftaufnahmen zeigen einen verseuchten rot schimmernden Fluss, etwa 20 Kilometer sind wohl mittlerweile betroffen. Der Fluss fließt über einen See in den Arktischen Ozean. Die Folgen sind selbst aus dem All sichtbar, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos zeigt:
Ursache war ein Leck an einem Dieseltank des Bergbaukonzerns Norilsk Nickel. Nach dessen Aussage wurde der Tank beschädigt, als ein stützender Pfeiler absank. Die Stadt Norilsk ist auf Permafrostboden gebaut, durch die Eisschmelze werden immer wieder Gebäude beschädigt.
Der auftauende Permafrost ist nicht nur eine Gefahr für die Infrastruktur sibirischer Städte. Problematisch sind auch die durch das Tauen freigesetzten Treibhausgase CO2 und Methan.
Der Vorfall ereignete sich bereits Ende Mai, wurde aber zunächst vom Unternehmen nicht veröffentlicht. Mittlerweile hat Präsident Putin den Notstand ausgerufen, Spezialisten versuchen nun die Giftstoffe mit chemischen Bindestoffen herauszufiltern. Laut Umweltschützern wird dies aber Jahrzehnte dauern. Bereits vor vier Jahren hatte der Bergbaukonzern Norilsk Nickel einen anderen Flusslauf verseucht.
18:04 Uhr

Erneut Hochwasser in Venedig

Die italienische Stadt Venedig steht aktuell unter Wasser. Grund dafür sind starke südliche Winde am Rande eines Tiefs, die das Wasser in die Adria drücken. Das Hochwasser stieg in der Nacht zum Freitag auf 116 Zentimeter über den mittleren Meeresspiegel. Auch der Markusplatz wurde überschwemmt.
Hochwasser ist in Venedig vor allem im Herbst und Winter üblich, aber auch zu anderen Jahreszeiten kommt es durchaus mal vor. Im vergangenen November hatte ein Hochwasser bereits verheerende Schäden angerichtet. Damals stand das Wasser 187 Zentimeter über Normalnull.
16:51 Uhr

Video: Kräftige Regenfälle in NRW

Kräftige Regengüsse und Gewitter ziehen aktuell über den Westen des Landes hinweg. Das Video aus Brühl bei Köln zeigt es. Am Niederrhein wurden sogar mehr als 10 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde gemessen. Dabei weht ein kräftiger Wind bis Windstärke 7 im Flachland.
Ursache der Regenfälle ist die Wetterfront von Tief JULIANE. Sie zieht nun weiter südostwärts und erreicht am späten Abend einen Streifen vom Schwarzwald bis nach Berlin.
Das WetterRadar zeigt die kräftigen Regenfälle durch Tief JULIANE.
16:01 Uhr

Wetterbericht: Viele Schauer am Wochenende

Am Samstag ziehen weitere Schauer durch das Land. Örtlich sind auch Blitz und Donner mit dabei.
Das ungemütliche Wetter setzt sich fort. In vielen Teilen des Landes ist das Schauer- und Gewitterrisko erhöht. Bei Höchstwerten unter 20 Grad weht gebietsweise ein kräftiger Wind.
Ob Sturm, Gewitter oder Straßenglätte - mit dem WetterOnline Skill für Amazon Alexa sind Sie über drohende Unwetter für Ihren Ort stets rechtzeitig informiert - starten Sie mit "Alexa, öffne WetterOnline!" und fragen Sie dann, ob es Unwetter gibt.
mehr Beiträge lädt ...
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...