WetterOnline ( https://www.wetteronline.ch )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Diese Seite wurde aktualisiert.
Neu laden
WetterOnline werbefrei genießen?
Mehr Infos…
20:55 Uhr

Erste Juni-Temperaturrekorde

Mit Höchstwerten bis fast 37 Grad sind am Dienstag an zahlreichen Orten im Westen die ersten Juni-Temperaturrekorde aufgestellt worden. Besonders heiß wurde es vom Emsland über das Rheinland bis in den Raum Trier.
So wurde in Lingen im Emsland die bisherige Bestmarke aus dem Juni 2002 gleich um fast zwei Grad überboten. Auch in Trier und am Flughafen Düsseldorf gab es neue Rekorde. Am Airport der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt lag der Spitzenwert im Juni bisher "nur" bei 35,2 Grad.
Aber nicht nur die Tagestemperaturen erreichen derzeit sehr hohe Werte. Auch in der kommenden Nacht bleibt es verbreitet noch sehr warm. Fast in der gesamten West- und Nordhälfte Deutschlands sinken die Temperaturen nur langsam, sodass gegen Mitternacht vielfach noch über 25 Grad gemessen werden.
Mittwoch früh liegen die Tiefstwerte dann meist immer noch bei mehr als 20 Grad, in den wärmsten Regionen sogar bei knapp 25 Grad. In der Meteorologie wird eine Nacht als "tropische Nacht" bezeichnet, wenn es nicht unter 20 Grad abkühlt.
19:29 Uhr

Fotostrecke: Grönlands grüne Küsten

Bild: reinhard-pantke.de
Grönland - die größte Insel der Welt. Im Sommer ist zumindest in den küstennahen Regionen der Insel der Name "Grünland" Programm. Schafe, grüne Wiesen und sogar Bäume zieren den Küstenstreifen. In unserer Fotostrecke nehmen wir Sie mit auf eine Reise in den bunten Süden der Insel.
18:07 Uhr

Sonne und Hitze: Steigende Ozonwerte

dpa
Das sonnige und heiße Wetter lässt auch die Ozonwerte wieder steigen. An einigen Luftqualitäts-Messstationen in Deutschland wurde heute die erste Meldegrenze von 180 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft überschritten. So wurden in Krefeld in Nordrhein-Westfalen 184 und auf dem Kleinen Feldberg im Taunus 182 Mikrogramm gemessen.
Das Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen riet Ozon-empfindlichen Menschen, Anstrengungen im Freien zu vermeiden. Ozon ist ein farbloses und giftiges Gas in der Atmosphäre. Es kann die Schleimhäute reizen sowie Atemwegsbeschwerden und Kopfschmerzen hervorrufen.
In Bodennähe wird Ozon bei starker Sonneneinstrahlung durch chemische Prozesse aus Schadstoffen wie etwa Stickoxiden gebildet. Dagegen schützt in der Atmosphäre in über 20 Kilometer Höhe eine natürliche Ozonschicht unsere Erde vor schädlicher UV-Strahlung.
(WO/dpa)
16:48 Uhr

Italien: Autobahn "zittert" bei Erdbeben

Bei einem Erdbeben hat in Italien eine Autobahn angefangen zu schwanken. Eine Webcam der Autobahn-Betreibergesellschaft hielt den Moment im Video fest. Deutlich ist darauf zu erkennen, wie die Schnellstraße hin- und her schwingt.
Das Beben der Stärke 3,7 ereignete sich am späten Sonntagabend im Großraum Rom, sein Zentrum lag im Osten der italienischen Hauptstadt. Viele Menschen spürten den Erdstoß deutlich und liefen aus ihren Häusern auf die Straßen. Berichte über Verletzte gibt es nicht. Eine Metro-Linie wurde vorübergehend gestoppt, um sie vorsorglich auf Schäden zu überprüfen.
(WO/dpa)
15:35 Uhr

Vorschau: Auch morgen sehr heiß

Nach einem noch verbreitet sehr heißen Mittwoch kühlt es sich vorübergehend ab. Nur im Südwesten hält sich die Hitze. Am Wochenende wird es dann überall erneut schweißtreibend.
Wir sprechen uns noch! Zum Beispiel auf Alexa-fähigen Geräten: Starten Sie jetzt den WetterOnline Skill für Amazon Alexa mit "Alexa, öffne WetterOnline..." und erfahren Sie alles Wissenswerte rund ums Wetter für Orte weltweit.
mehr Beiträge lädt ...
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...