WetterOnline ( http://www.wetteronline.ch )

Unwetter im Rückblick

Montag, 07.08.2017

Mehrere Tote durch Unwetter

Schlammfluten in den Alpen

Unwetter mit Starkregen und Hagel haben am ersten Augustwochenende 2017 in Österreich und in Norditalien schwere Schäden angerichtet. Mehrere Menschen starben. Ortschaften waren nach Erdrutschen von der Außenwelt abgeschnitten.

Eine Schlammlawine verursachte im österreichischen Großarltal schwere Schäden. Bild: dpa

Das bei Touristen beliebte Großarltal im Salzburger Land war nach einer gewaltigen Schlammlawine vom 5. bis 7. August nur noch aus der Luft zu erreichen. Die Straße dorthin blockierten Geröllmassen, die mehrere Fahrzeuge mitgerissen hatten. Viele Touristen saßen fest, zwei Notfalllager wurden errichtet. Zwei Personen wurden aus der Mure gerettet. Dutzende Menschen mussten mit Hubschraubern evakuiert werden. In Österreich waren insgesamt 14 wichtige Transitstrecken und Straßen wegen Murenabgängen nicht passierbar.

Im Norden Italiens kamen bei schweren Unwettern mindestens drei Menschen ums Leben. Eine Frau starb in den Dolomiten in ihrem Auto, das Geröllmassen verschütteten. Bei einem Festival in Marziai in den Dolomiten erschlug ein Baum einen Mann. In derselben Region wurde zudem ein Spaziergänger durch einen Blitz tödlich getroffen.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...