WetterOnline ( https://www.wetteronline.ch )

Unwetter im Rückblick

Samstag, 27.04.2013

Hagelgewitter in Südbayern

Teilweise weiß wie im Winter

Am letzten Aprilwochenende im Jahr 2013 haben in Südbayern kräftige Gewitter getobt. Örtlich gingen Hagelkörner von teilweise mehr als 4 Zentimetern Durchmesser nieder. Zudem wurden Straßen und Keller überflutet.

In Bayern wüten am 27. April 2013 heftige Gewitter mit Hagel und Starkregen. Wie hier im niederbayerischen Geisenhausen bildet sich eine geschlossene Hageldecke. Bild: Freiwillige Feuerwehr Markt Geisenhausen/Florian Grünberger

Schwere Gewitter in Bayern überfluteten einige Ortschaften rund um Landshut in Niederbayern. Die Polizei musste daraufhin einige Straßen sperren. In Wolfsbach ergoss sich eine Schlammlawine im Ort. In Buch am Erlbach setzte Starkregen ein Festplatz unter Wasser. Bei Starnberg prasselten golfballgroße Hagelkörner nieder, die viele Autos zerbeulten. Im niederbayerischen Geisenhausen bildete sich eine geschlossene Hageldecke, Straßen und Felder waren vorübergehend weiß wie im Winter.

Ein Traktor mit Baggerschaufel befreit in Bodenkirchen südöstlich von Landshut eine Straße von Hagelkörnern. Bild: dpa

Mehr als 150 Mal rückten die Einsatzkräfte wegen des Unwetters aus. Die Hagelmassen mussten teilweise mit dem Schneepflug beseitigt werden. In der Landwirtschaft hielten sich die Schäden durch Hagelschlag in Grenzen. Auch in Tschechien wüteten schwere Unwetter.

Die starken Gewitter entstanden in feucht-warmer Frühlingsluft, die von Nordwesten her von deutlich kühlerer Polarluft verdrängt wurde. Da die Gewitter eine relativ langsame Zuggeschwindigkeit hatten, kamen eng begrenzt große Regenmengen zusammen, was örtlich zu Überschwemmungen führte.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...