WetterOnline ( http://www.wetteronline.ch )

Unwetter im Rückblick

Freitag, 14.09.2012

Allzeit-Hitzerekord ungültig

Death Valley neuer Rekordhalter

Der weltweite Allzeit-Hitzerekord von 58 Grad Celsius, der vor genau 90 Jahren in Libyen aufgestellt wurde, ist von der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) für ungültig erklärt worden. Stattdessen geht der Titel des heißesten Ortes der Erde nun an das Tal des Todes (Death Valley) in Kalifornien, wo am 10. Juli 1913 offiziell 56,7 Grad gemessen wurden.

Death Valley: Der nun offiziell heißeste Ort der Erde

Das Tal des Todes (Death Valley) in Kalifornien ist nun offiziell der heißeste Ort der Erde. Bildquelle: Verena Leyendecker

Der Grund für die späte Aberkennung des Rekordes aus Al 'Aziziyah in Libyen liegt in den Ergebnissen von einjährigen Recherchen eines internationalen Experten-Teams, das mehrere Ursachen für eine wohl fehlerhafte Temperaturmessung angibt. Am sichersten sind sich die Fachleute dabei, dass die Umgebung des Messstandortes mit einem dunklen, asphaltähnlichen Untergrund nicht repräsentativ war. Daher hat der ungeschulte Beobachter dort einen Wert abgelesen, der gegenüber der wirklichen Lufttemperatur um etwa fünf Grad zu hoch lag.

Erst im Juli hatte das Death Valley Schlagzeilen gemacht, nachdem dort die weltweit heißeste Nacht registriert worden war. Das Thermometer sank am 12. Juli nicht unter unerträgliche 41,7 Grad. Zum Vergleich: Der Hitze-Temperaturrekord für Deutschland liegt nur bei 40,2 Grad. Damit besitzt das Death Valley nun sowohl den weltweiten Rekord für die heißeste Nacht als auch für den heißesten Tag.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...