WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )
Startseite / WetterTicker /

Schnecken im Garten: Beste Bedingungen für Beeträuber

09:01
23. Mai 2024

Garten im Mai
Darum sind Schnecken Regen-Fans

Zwei Nacktschnecken auf einer PflanzeZarte Pflanzen sind ein Festmahl für nimmersatte Nackedeis wie die spanische Wegschnecke.

Von wegen Schneckentempo! Bei der Plünderung von Gemüse- und Blumenbeeten legen die schleimigen Gesellen besonders jetzt im Mai eine erstaunliche Geschwindigkeit an den Tag.

Sobald die ersten Pflanzen die Köpfe aus der Erde strecken, sind die unbeliebten Beeträuber zur Stelle. Beim derzeitigen feuchten Wetter entwickeln sie sich in so manchem Garten zur Plage. Ausgestattet mit Raspelzunge und unstillbarem Appetit stürzen sich Schnecken mit Wonne auf junges Gemüse und Ziergewächse.

Schon gewusst?

Nacktschnecken können pro Nacht bis zu 50 Prozent ihres eigenen Körpergewichts an Grünmasse aufnehmen. Auf ihren Raspelzungen sitzen Tausende mikroskopisch kleiner Zähnchen, mit denen sie Blätter, alte Hölzer oder Pflanzenstängel zermahlen.

Dass Schnecken Regen mögen, hat einen besonderen Grund: Die Tiere bestehen zum Grossteil aus Wasser. Sie können ihren Feuchtigkeitshaushalt nicht aktiv regulieren und sind stark auf Feuchtigkeit von aussen angewiesen. Deshalb verlassen sie nur nachts oder nach Regen ihren Unterschlupf, um auf Nahrungssuche zu gehen.

Regen sorgt für "glatte Fahrbahn"

Die Feuchtigkeit nach einem Regenschauer schützt Schnecken aber nicht nur vor dem Austrocknen, sie erleichtert auch das Vorankommen. Je feuchter der Untergrund ist, desto leichter fällt den Schnecken das Kriechen. Zusätzlich wirkt der Schleim, den sie produzieren, wie eine Art „Strassenbelag“, auf dem sie geschmeidig vorwärtsgleiten können.

Mit diesen Hausmitteln können Sie das Wettrennen gegen Schnecken im Garten gewinnen:

Tipps: Hausmittel gegen Schnecken Mehr erfahren
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...