WetterOnline ( https://www.wetteronline.ch )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Israel: 44 Grad und Waldbrände

Die Höchstwerte rund um das Mittelmeer am Donnerstag.
Eine außergewöhnliche Hitzewelle sucht derzeit den östlichen Mittelmeerraum heim. Besonders der Nahe Osten und Zypern leiden unter der Hitze. In Tel Aviv stieg das Quecksilber am Donnerstag auf 44 Grad. So heiß war es im Austragungsort des Eurovision Song Contest seit vielen Jahren nicht mehr. Zahlreiche Wald- und Buschbrände lodern in ganz Israel, einige Gemeinden mussten bereits evakuiert werden.
Durch Trockenheit und Hitze sind in Israel wie hier bei Kibbutz Harel zahlreiche Feuer ausgebrochen. Bild: dpa
Hinzu kommen Probleme durch Saharastaub. Zypern war am Donnerstag regelrecht im Staub eingehüllt. Die Sicht betrug bei knapp 40 Grad im Schatten nur wenige Hundert Meter. Die Bürger wurden aufgerufen, sich nicht zu lange im Freien aufzuhalten.
In der Wüste Ägyptens ist das Thermometer am Mittwoch sogar auf bis zu 47,4 Grad gestiegen. Selbst in der Millionenmetropole Kairo schwitzten die Menschen am Donnerstag bei rund 45 Grad. Nachts fiel die Temperatur teils nicht auf unter 32 Grad. Eine solche Hitze gab es dort teilweise seit Jahren nicht mehr.
Auf dem WetterRadar ist der Sand über dem östlichen Mittelmeer an den feinen Grauabstufungen gut zu erkennen. Aber auch das westlich anschließende Wolkenfeld von Zypern bis weit in die Türkei entstand durch Wüstensand.
Ursache für die Wetterlage ist die für die Jahreszeit außergewöhnliche Lage eines Tiefs über Nordägypten. Es wirbelt den Sand in der Wüste auf und führt diesen zusammen mit der Saharaluft weit nach Norden.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...