WetterOnline ( http://www.wetteronline.ch )

Wetternews

Freitag, 20.04.2018

Örtlich knapp 30 Grad gemessen

Neue Wärmerekorde für April

Den bislang wärmsten Tag des Jahres mit knapp 30 Grad hat Deutschland am Donnerstag erlebt. Dabei sind besonders im Westen Wärmerekorde gebrochen worden.

Die wärmsten Orte vom Donnerstag.

Am wärmsten war es in Lingen im Emsland mit 29,8 Grad, gefolgt von Trier mit 29,6 Grad und Borken mit 29,5 Grad. Im westlichen Niedersachsen übertrafen die Temperaturen die bisherigen Bestmarken für Mitte April um mehr als ein Grad, darunter auch Lingen. Im nordrhein-westfälischen Duisburg waren es sogar mehr als zwei Grad. Dort wurden 29,4 Grad gemessen.

Auch Düsseldorf registrierte mit 28,8 Grad einen neuen Temperaturrekord für den gesamten April. Nie zuvor seit Messbeginn war es dort zu dieser Zeit so warm. Die 30-Grad-Marke wurde von den amtlichen Wetterstationen zwar verfehlt, doch meldeten viele private Stationen knapp über 30 Grad. So heiße Tage sind Mitte April schon ungewöhnlich.

Der April-Sommer sorgte mancherorts für einen frühzeitigen Freibad-Start: Schon seit Mittwoch können Wasserratten beispielsweise im Freibad Bornekamp in Unna Abkühlung finden. Rund 250 Badegäste stürzten sich dort am Donnerstag ins kühle Nass. Regulär starten die meisten Freibäder jedoch erst Anfang oder Mitte Mai in die Saison.

Der Sommer hat vorerst nur einen kurzen Auftritt. Schon am Wochenende ändert sich das Wetter: Am Sonntag drohen teils heftige Gewitter, die die Warmluft bis Montag aus dem Land vertreiben. In der neuen Woche kühlt sich merklich ab und es setzt sich typisches Aprilwetter mit frischer Meeresluft und Regenschauern durch.

(WO/dpa)

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...