WetterOnline ( http://www.wetteronline.ch )

Wetternews

Samstag, 31.12.2016

Neujahrsnacht mit viel Feinstaub

"Böllernebel" nach Feuerwerk

Das Silvesterfeuerwerk hat wie fast jedes Jahr auch seine Schattenseiten. In Bodennähe kommt es zum sogenannten "Böllernebel". Dieser lässt die Feinstaubwerte in der Neujahrsnacht in ungeahnte Höhen schießen.

Tausende Menschen werden in den Großstädten, wie hier in Frankfurt das neue Jahr bei dichtem Nebel mit einem Feuerwerk begrüßen. Bild: dpa

Vor allem in den Flusstälern im Süden und Westen erwartet uns in der Neujahrsnacht zum Jahreswechsel teils extrem dichter Feuerwerks-Smog. Dabei kann die Sichtweite zeitweise auf unter zehn Meter sinken. Der ungewöhnlich dichte Nebel entsteht durch das Zusammenspiel mehrerer Wetterfaktoren: Kalte Nebelluft in Bodennähe, Windstille und eine sehr tiefe Inversion in den unteren Luftschichten. Der Feuerwerksrauch reichert die Luft dann noch mit feinen Partikeln, sogenannten primären Aerosolen an.

Schon seit einigen Tagen melden viele Regionen wegen der austauscharmen Hochdruckwetterlage hohe Feinstaubwerte. In manchen Städten werden auch am Neujahrstag Konzentrationen von über 50 µg/m³ Luft gemessen, wie die brauen Farben markieren.

Diese Aerosole verdichten den Nebel nochmals enorm und dienen regelrecht als Andockstation für Feuchtigkeit. Die Folge ist schließlich noch dichterer Nebel. Da verbreitet Windstille herrscht, wird der Feuerwerksrauch auch weit nach Mitternacht nicht verweht. Daher dürfte die Feinstaubkonzentration sehr hohe Werte erreichen, so hoch wie schon lange nicht mehr. Dies schadet der Gesundheit. Nur an den Küsten wird die Lage nicht ganz so heftig, denn dort frischt der Wind ein wenig auf und mildert den Smog ab.

Schon im vergangenen Jahr war der Nebel mancherorts extrem dicht, wie zum Beispiel im Großraum Hamburg. Autofahrer kamen nur in Schrittgeschwindigkeit voran, weil sie die Straßen vor sich kaum noch erkannten. Häuserzeilen auf der anderen Straßenseite verschwanden im dichten Smog.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...