WetterOnline ( http://www.wetteronline.ch )

Unwetter im Rückblick

Samstag, 14.03.2015

Südsee: Verheerender Zyklon PAM

Vanuatu-Inselreich verwüstet

Einer der stärksten je gemessenen Zyklone ist über die Südsee-Inselgruppe Vanautu hinweggefegt. Böen über 300 Kilometer pro Stunde hinterließen verheerende Zerstörungen.

Völlige Zerstörung nach dem Sturm: Auch stabilere Gebäude wurden auf Vanuatu zerstört, ganze Dörfer einfach weggeblasen. Bild: dpa

Mit Böen von über 300 Kilometer pro Stunde ist der stärkste tropische Wirbelsturm seit Jahrzehnten über Vanuatu hinweggezogen. Zyklon PAM zerstörte ganze Dörfer und über überschwemmte mit seiner Sturmflut große Bereiche. Auch in der Hauptstadt Port Vila wurden 90 Prozent aller Gebäude zerstört oder stark beschädigt. Mindestens 24 Menschen kamen ums Leben, Tausende wurden verletzt. Die Wasser- und Stromversorgung auf den Inseln brach zusammen.

Satellitenbild des mächtigen Zyklons, der zu diesem Zeitpunkt mit Böen von mehr als 300 Stundenkilometern genau über der Inselgruppe hinwegfegt.

Der Zyklon geht als die schwerste Naturkatastrophe in die Geschichte von Vanuatu ein. Starke Zyklone treffen die tropische Inselgruppe eher selten, PAM war einer der stärksten je gemessen Stürme in dieser Region. Der Zyklon war eine Woche zuvor über dem bis zu 30 Grad warmen Wasser der Südsee entstanden und hatte sich rasant verstärkt.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...