WetterOnline ( http://www.wetteronline.ch )

Unwetter im Rückblick

Freitag, 03.01.2014

Unwetter fast wie im Sommer

Gewitter richten Schäden an

Eine schmale, aber heftige Gewitterlinie ist über den Westen und Nordwesten Deutschlands gezogen. Die sommerlich anmutenden Unwetter richteten durch Blitzeinschläge, Sturmböen und Hagel Schäden an.

Wie im Sommer: Blitze zucken über den Abendhimmel in Dortmund. Bildquelle: Tobias Mieseler

Als erstes hinterließen die Gewitter in Nordrhein-Westfalen ihre Spuren. Am Flughafen Düsseldorf ging aufgrund heftiger Sturmböen eine Zeit lang nichts mehr, zahlreiche Flüge wurden nach Köln/Bonn umgeleitet. In Essen löste ein Blitzeinschlag einen Brand in einem Kirchturm aus, die Löscharbeiten dauerten bis zum Folgetag an. Auch der Bahnverkehr wurde witterungsbedingt beeinträchtigt, unter anderem weil ein Blitz in Duisburg in ein Stellwerk einschlug.

In den 74 Meter hohen Turm der Pfarrkirche St. Hubertus und Raphael im Essener Stadtteil Bergerhausen schlug ein Blitz ein. Er verursachte einen Schwelbrand, den die Feuerwehr über Stunden nicht löschen konnte. Bildquelle: dpa

Hinzu kamen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen schwere Sturmböen bis 100 Kilometer pro Stunde, die unter anderem in Dortmund, Münster/Osnabrück, Aachen und Braunschweig gemessen wurden. Der Wind riss Äste und Dachziegel herunter, an einigen Orten stürzten Bäume um. Besonders heftig traf es die Ortschaft Leeste südlich von Bremen. Dort hielten mehrere große Eichen dem Gewittersturm nicht stand, von anderen wurde die gesamte Baumkrone heruntergerissen. An zahlreichen Gebäuden im Ort waren Sturmschäden zu beklagen.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...