WetterOnline ( http://www.wetteronline.ch )

Unwetter im Rückblick

Mittwoch, 07.08.2013

Rekordhagel bis zu 14 Zentimeter

Schweres Unwetter bei Reutlingen

Am 6. August 2013 hat auf der Schwäbischen Alb ein schweres Hagelgewitter gewütet. Dabei fielen bis zu 14 Zentimeter große Hagelkörner vom Himmel. Es sind damit die größten Körner, die jemals in Deutschland gefunden wurden. Das Unwetter richtete große Schäden an Autos, Fassaden und Dächern an. Zahlreiche Keller liefen voll und Straßen wurden überflutet. Zudem rissen schwere Sturmböen etliche Bäume um und deckten Dächer ab. Mehrere Menschen wurden verletzt. Die Feuerwehr war pausenlos im Einsatz.

Hagelkörner mit Rekordgröße

Im Landkreis Reutlingen fielen bis zu 14 Zentimeter große Eisbomben vom Himmel. Bildquelle: Marco Kaschuba

Das Reutlinger Unwetter war der Höhepunkt einer ganzen Reihe von heftigen Hagelgewittern, die zwischen Ende Juli und Anfang August in verschiedenen Regionen schwere Schäden verursachten. Den Auftakt bildete eine sehr langlebige Superzelle, die am 27. Juli auf ihrem Weg von Bielefeld über Hannover bis nach Brandenburg Hagel bis Tennisballgröße produzierte. Am Folgetag kam es in Reutlingen zum teuersten Hagelsturm in Deutschland aller Zeiten: Die Schäden werden auf weit über eine Milliarde geschätzt, rund 70.000 Häuser wurden beschädigt.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...