WetterOnline ( http://www.wetteronline.ch )

Unwetter im Rückblick

Montag, 28.08.2006

Abgedeckte Dächer in Nürnberg

Mehrere Tornados gesichtet

Am Montag, den 28. August 2006 hat es im Süden Nürnbergs bei einem Sturmereignis große Schäden gegeben. Dabei wurden Dächer abgedeckt und zahlreiche Bäume entwurzelt. Wie später bestätigt wurde, verursachte ein Tornado der Stärke F2 die Schäden. Manche Häuser waren kurzzeitig nicht bewohnbar. Bei einem Haus stürzte die Giebelwand ein. Auch in Wülfrath in Nordrhein-Westfalen wurde ein Tornado beobachtet. Dort verursachte der schwächere Tornado meist nur leichte Schäden. Einige Bäume wurden entwurzelt und es kam zu kleineren Gebäudeschäden.

Zudem gab es am gleichen Tag weitere Tornadoverdachtsfälle in Bayern und Nordrhein-Westfalen. Ursache des Tornado-Potenzials war Tief "Isabel", das von Benelux her nach Osten zog und zum Teil ergiebige Niederschläge brachte. Bis Dienstag früh fielen binnen 24 Stunden in Helgoland 65 Liter Regen, gefolgt von List auf Sylt mit 44 Liter Regen pro Quadratmeter. In Lagen oberhalb von 1700 bis 2000 Meter Höhe fiel Schnee.

Die folgenden Bilder zeigen Schäden in Nürnberg. Vielen Dank an Tobias Volgnandt, der die Aufnahmen WetterOnline zur Verfügung gestellt hat.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...