WetterOnline ( http://www.wetteronline.ch )

Unwetter im Rückblick

Freitag, 10.03.2006

Schnee-Chaos in Norddeutschland

Über 30 Zentimeter Neuschnee

Nach anhaltenden Schneefällen kam es am 09./10. März 2006 in Norddeutschland gebietsweise zu einem Schnee-Chaos. Im Süden Schleswig-Holsteins, im Norden von Niedersachsen, in Hamburg und in Mecklenburg-Vorpommern fielen 15 bis regional sogar über 30 Zentimeter Neuschnee. Mancherorts schneite es über 24 Stunden lang bis in den Vormittag des 11.03.2006.

Die Folge waren zahlreiche Verkehrsbehinderungen. In Schleswig-Holstein musste die A 7 gesperrt werden. In Hamburg brach der Verkehr komplett zusammen. Es gab über 50 Kilometer Stau und mehr als 300 Unfälle. Die Räumdienste waren mit 1.200 Einsatzkräften und 170 Fahrzeugen im Dauereinsatz. Weitere 1.000 Helfer schaufelten Zebrastreifen und Verkehrsinseln frei. Am Flughafen gab es bis zu neun Stunden Verspätungen, manche Flüge fielen ganz aus. Ursache war eine Luftmassengrenze über Deutschland, an deren Nordseite ein östlicher Wind blies. Trockene Luft konnte dabei über der Ostsee Feuchtigkeit aufnehmen, die bei Temperaturen zwischen minus 1 und plus 2 Grad als Schnee wieder ausfiel.

Folgende Bilder zeigen die Lage am Abend des 10.03.2006 in Hamburg:

Weitere Informationen:"Lake effect" an der OstseeSchneebilder aus HamburgDetails zur Wetterlage

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...