WetterOnline ( http://www.wetteronline.ch )

Unwetter im Rückblick

Dienstag, 05.10.2004

Tornado in Niedersachsen

Zahlreiche Gebäudeschäden

Am 05.10.2004 richtete ein Tornado in Teilen Niedersachsens und Nordrhein-Westfalens erhebliche Schäden an. Zwischen Kalldorf in NRW (Kreis Lippe) und Buchholz in Niedersachsen (Kreis Schaumburg) hinterließ der Tornado eine mindestens 16 Kilometer lange und bis zu 50 Meter breite Schneise der Verwüstung. Anhand des Schadensausmaßes wurde der Tornado auf die Stärke F2 eingestuft.

Im Ort Buchholz wurden 25 Häuser beschädigt. An der Bahnhofstraße riss der Tornado ein Bushäuschen samt Fundament aus dem Boden, Plexiglasteile wirbelten bis zu 75 Meter weit durch die Luft. Zahlreiche Dächer wurden beschädigt, an einem Haus wurden mindestens 1000 Dachpfannen zerstört und somit 100 Quadratmeter Dachfläche ausgerissen.Zahlreiche Bäume wurden in 2 bis 5 Meter Höhe wie Streichhölzer abgeknickt. Feuerwehr und Dachdeckerbetriebe hatten bis spät in die Nacht alle Hände voll zu tun.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...